Bali Intensiv Deluxe.  7 Tage und 6 Nächte Rundreise

Wenn Sie 10 Tage oder länger auf Bali sind und (fast) alles sehen und erleben wollen, was die Insel zu bieten hat, dann ist diese 7-tägige Rundreise genau das richtige für Sie. Die ersten drei Tage entsprechen der 5-tägigen Rundreise "Bali Intensiv". Am vierten Tag steht dann je nach Ihrem Wunsch entweder Wildwasserrafting oder der Besuch des Bali Zoo Parks auf dem Programm. Da wir bei dieser Reise mehr Zeit haben, können wir uns auch in den weiter entfernten Nordwesten vorwagen. Dort befindet sich Balis schönstes Korallenriff  vor der Insel Menjangan, welches Sie beim Schnorcheln erkunden werden.
Zum "Pflichtprogramm" jeder Bali-Rundreise zählen natürlich die Besuche der zahlreichen Tempel, bei denen Sie viel über den Hinduismus und die balinesische Kultur erfahren werden. Da es auf Bali auch Buddhisten gibt, werden wir auch ein Buddhistisches Kloster besuchen. Tolle Fotos werden Sie sicherlich auch beim Spazieren "über" das Wasser im Tirtagangga-Wasserpalast machen. Abseits dieser Touristenmagnete werden Sie aber auch ein ruhigeres Bali bei dem Besuch von kleinen Dörfern kennenlernen. Aber auch Balis abwechslungsreiche Landschaften kommen bei dieser Reise nicht zu kurz: Sie werden über tosende Wasserfälle, weitläufige Reisterrassen und die Aussicht auf die Vulkane staunen. Noch näher werden Sie der Natur bei einer Regenwaldwanderung und natürlich beim Beobachten der Delfine in der freien Natur kommen.

 

1. Tag

Barong & Kris Tanz – Dorftempel in Butuan – Tegenungan-Wasserfall – Goa Gajah-Elefantenhöhlentempel – Goa Lawah-Fledermaustempel


Am Beginn Ihrer Rundreise werden Sie morgens von Ihrem deutschsprachigen Guide in Ihrem Hotel in Süd-Bali abgeholt (falls Sie bereits ein Hotel im Norden Balis gebucht haben, so muss die Abfahrt bereits in der Nacht erfolgen). Danach fahren wir in ein Dorf mit dem schönen Namen Batubublan. Dort werden Sie eine Aufführung des Tanzes "Barong & Kris" erleben, in der es - ganz klassisch - um den Kampf zwischen Gut und Böse geht. Danach besuchen wir einen schönen alten Dorftempel in Batuan, bevor wir uns den beeindruckenden Tegenungan-Wasserfall ansehen werden. Dieser Wasserfall wird nicht so häufig von Touristen besucht und bietet eine gute Möglichkeit, sich eine erfrischende Abkühlung zu verschaffen. Nach dem Mittagessen brechen wir auf nach Bedulu, um uns dort den Goa Gajah-Elefantenhöhlentempel anzuschauen. Im Inneren der Höhle thront eine Statue des vierarmigen Elefantengotts Ganesha. Bevor die heutige Fahrt endet, werden wir noch den berühmten Goa Lawah-Fledermaustempel besuchen, wo sich tausende Fledermäuse tummeln.

Übernachtung in Candidasa (Südost-Bali).

 

 

2. Tag

Dorf Tenganam mit besonderer Form des Hinduismus – Tirtagangga-Wasserpalast – Gewürzgarten (Luwak-Café) – Besakih-Muttertempel

Morgens werden wir das Dorf Tenganam besuchen, in dem noch heute die Ureinwohner Balis in traditioneller Weise leben und eine spezielle Form des Hinduismus praktizieren. Dort gibt es auch ein sog. Gringsing zu bestaunen: ein handgewebtes Tuch, welches nach der Doppel-Ikat-Methode gefertigt wurde. Weiter geht es nach Karangasem im Osten Balis, wo wir den Tirtagangga-Wasserpalast von Puri Agung aus dem 19. Jahrhundert besichtigen werden. Die Besonderheit des Wasserpalastes liegt darin, dass Sie "über" das Wasser gehen können. Danach fahren wir durch eine malerische Landschaft über Selat, um einen Gewürzgarten zu besuchen. Neben der Möglichkeit, die verschiedensten Pflanzen und Bäume Balis kennenzulernen, können Sie hier vor allem auch verschiedene Tees und Cafés probieren. Ein besonderes Highlight stellt der Luwak-Café dar: Die Bohnen werden von einer bestimmten Schleichkatzenart gefressen, ausgeschieden und danach von Hand gesammelt. Gestärkt durch die Café-Verkostung geht es weiter zum Besakih-Tempel, auch bekannt als Muttertempel, welcher imposant am Fuße des 3.142 m hohen Vulkans Agung liegt. Die mächtige Tempelanlage ist die größte Balis und stammt aus dem 10. Jahrhundert. In der „Tempel-Hierarchie“ Balis nimmt der Muttertempel die oberste Position ein.

Übernachtung in Muncan (Ost-Bali).



 

3. Tag

Dorf Panglipuran – Dorf Kintamani – Batur-Vulkan und Batur-See – Quelle mit heiligem Wasser – Affenwald in Ubud


Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Panglipuran. Dieses schöne und traditionelle Dorf wird Ihnen bestimmt sehr gefallen. Für sein besonderes Erscheinungsbild sorgen die vielen kleinen Häuser, die alle nebeneinander stehen. Über Bergketten geht es weiter zum Dorf Kintamani am Kraterrand des Batur-Vulkans. Von dort aus ergibt sich ein unbeschreiblicher Blick auf den Batur-See. Der 1.717 m hohe Vulkan ist noch aktiv und bietet Dank des aufsteigenden Rauchs schöne Motive zum Fotografieren. Nach dem Mittagessen besuchen wir eine Quelle mit heiligem Wasser, welche die Balinesen für rituelle Waschungen verwenden. Bevor dieser schöne Tag endet, steht noch ein Besuch des Affenwaldes in Ubud auf dem Programm, wo – wie der Name schon sagt – Affen (genauer: Makaken) leben. Der Affenwald ist ein kleiner Naturpark und neben den Affen gibt es dort eine heilige Quelle und einen Tempel zu sehen. Ubud wird häufig als das kulturelle Zentrum Balis bezeichnet, da hier viele künstlerisch tätige Handwerker leben. Internationale Bekanntheit erreichte Ubud unlängst als Handlungsort des Hollywood-Film "Eat, Pray & Love" mit Julia Roberts.

Übernachtung in Ubud (Zentral-Bali).



 

4. Tag

Wildwasserrafting auf dem Fluss Ayung. Alternativ: Besuch des Bali Zoo Parks


Nach dem Frühstück fahren wir zum Startpunkt des Wildwasserraftings auf dem Fluss Ayung. Die Strecke führt Sie auf etwa 10km durch enge Schluchten, Stromschnellen und vorbei an beeindruckenden Wasserfällen. Sie werden fasziniert sein von der schönen und abwechslungsreichen Landschaft. Der Schwierigkeitsgrad variiert dabei je nach Flussabschnitt, so dass sowohl Anfänger, die noch nie zuvor geraftet sind, als auch Fortgeschrittene voll auf Ihre Kosten kommen. Viel Spaß ist auf jeden Fall garantiert!

Falls Ihnen das Rafting zu nass sein sollte, besuchen wir am heutigen Tag den Bali Zoo Park.

Übernachtung wiederum in Ubud (Zentral-Bali).





5. Tag

Ulun Danu Bratan-Wassertempel – Buyan und Tamblingan Zwillingsseen – Regenwald-Wanderung


Das Ziel des heutigen Tages heißt Nord-Bali. Sie werden um 8:00 Uhr in Ihrem Hotel abgeholt und durch das Bedugul-Hochland erreichen wir den sehr schön am Ufer des Bratansees gelegenen Ulun Danu Bratan-Wassertempel. Der Tempel wurde im Jahr 1663 erbaut und wird für Opferzeremonien für die balinesische Wasser-, Seen- und Fluss-Göttin Dewi Danu benutzt. In Bedugul selbst werden wir auf wildlebende Affen treffen. Danach geht es weiter auf einer reizvollen Bergstrecke nach Gobleg, wo wir das wunderschöne Panorama der Zwillingsseen Tamblingan und Buyan genießen können. Bis zum Jahr 1818 bildeten die beiden Seen einen einzigen See. Im Anschluss werden wir hier eine ca. zweistündige Wanderung durch den Regenwald unternehmen, wo Sie einiges über Balis Flora und Fauna erfahren werden. Nach so viel frischer Luft wird es dann Zeit, den Tag auf der Fahrt zum Hotel in Lovina (Nord-Bali) ausklingen zu lassen.

Übernachtung in Lovina (Nord-Bali).

 

 

 

6. Tag

Delfin-Tour – Buddhistisches Kloster – Heißwasser-Quellen in Banjar


Das Motto des heutigen Tages lautet: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Das bedeutet, dass Sie heute bereits um 6:00 Uhr früh am Hotelstrand von einem Auslegerboot erwartet werden. Damit fahren Sie dann auf‘s Meer vor der Küste Lovinas, um nach den Delfinen zu Suchen. Leider kommen die Delfine nicht jeden Tag, jedoch mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von etwa 80 %. Danach haben Sie sich erst einmal Ihr Frühstück im Hotel verdient. Nach dem Verlassen des Hotels werden wir nach Wihara Buddha, dem einzigen buddhistischen Kloster auf Bali, fahren. Erbaut wurde die Anlage zwischen 1958 und 1970 von Bhikku Giri Rakhita, einem mächtigen Brahmanen, der zum in Thailand sehr verbreiteten Theravada-Buddhismus konvertierte. Als nächstes Besuchen wir die Heißwasser-Quellen in Banjar, welche zum Entspannen einladen. Danach fahren wir entlang der Nordküste Balis Richtung Westen zu Ihrem Hotel in Permutaran.

Übernachtung in Permuteran (Nordwest-Bali).

 



7. Tag

Schnorcheln vor der Insel Menjangan – Balis größte Reisterrasse bei Pupuan und Antosari – Tanah Lot-Meerestempel

Der letzte Tag Ihrer Rundreise hält noch einmal spannende Programmpunkte für Sie bereit, damit Sie Bali in guter Erinnerung behalten werden. Nach dem Frühstück fahren wir zunächst zum Hafen von Labuhan Lalang, um mit einem traditionellen Holzboot auf die Insel Menjangan überzusetzen. Vor der Insel Menjangan befinden sich die schönsten Korallenriffe Balis. Das tolle ist, dass man nicht tauchen muss, um diese farbenfrohe Unterwasserwelt zu bewundern. Schon beim Schnorcheln kann man die Korallen von oben betrachten und Sie werden sich mit den unzähligen Fischen wie in einem großen Aquarium vorkommen. Nach diesem nassen Erlebnis werden wir unsere Heimreise Richtung Süd-Bali antreten. Auf dem Weg erwarten Sie aber noch zwei Highlights: Zunächst die größte Reisterrasse Balis, welche sich bei den Dörfern Pupuan und Antosari befindet. Der Reisanbau hat auf Bali eine sehr lange Tradition. Ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem leitet Wasser aus den Bergen über kunstvoll angelegte Wassergräben von einer Terrasse zur nächsten, so dass alle Reisfelder (Sawahs) auf diese Weise bewässert werden. Und als letzter Punkt Ihrer Rundreise darf natürlich auch nicht Balis meistfotografierte Sehenswürdigkeit fehlen, der Tanah Lot-Meerestempel. Er liegt sehr exponiert auf einem Lavafelsen im Meer im Südwesten Balis. In einer kleinen Höhle am Fuße des Tempelfelsens befindet sich eine Süßwasserquelle, die somit gewissermaßen im Meer entspringt. Sie gilt als heilig und wird ständig von Priestern bewacht.

Ihre Rundreise endet mit der Fahrt zu Ihrem gebuchten Hotel.


Preis:
2 Personen: insgesamt 1000 Euro
Ab 3 Personen: Preis auf Anfrage

Im Preis enthaltene Leistungen:
Privatreise im klimatisierten Fahrzeug, deutschsprechender Guide, 6 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklassehotels, 7 Mittagessen, alle Eintrittsgelder, Parkgebühren und Aktivitäten (Rafting, Schnorcheltour, Delfintour) wie im Programm beschrieben, Sarong (Bekleidung für Tempelbesuche), Mineralwasser.

Um die Reise zu buchen, senden Sie uns bitte eine E-Mail oder benutzen das Kontaktformular.

Informationen zum Buchungsablauf erhalten Sie hier.

Da wir sehr flexibel sind, können wir die Reise sehr gerne nach Ihren Wünschen und Vorstellungen anpassen. Das Weglassen oder Hinufügen einzelner Programmpunkte ist dabei ebenso möglich wie die Verkürzung oder Verlängerung der gesamten Rundreise.

Den Reiseplan als PDF drucken.

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck
Teilen:
Schnorcheln vor der Insel Menjangan, Bali.
Auf dieser Rundreise werden Sie (fast) alles sehen, was Bali zu bieten hat: Sei es die farbenfrohe Unterwasserwelt beim Schnorcheln vor der Insel Menjangan beim schönsten Korallenriff Balis...
Tanzdarbietung von "Barong & Kris", Bali.
... oder auch beim Besuch der zahlreichen Tempel (hier z. B. der Tanah Lot-Meerestempel).
Tanzdarbietung von "Barong & Kris", Bali.
Tanzdarbietung von "Barong & Kris". Natürlich darf dabei die typische musikalische Untermalung nicht fehlen.
Tegenungan-Wasserfall, Bali.
Trauen Sie sich, eine kalte Dusche im Tegenungan-Wasserfall zu nehmen? Keine Angst: dieser Programmpunkt ist nicht zwingend...
Goa Lawah-Fledermaustempel, Bali.
Die Fledermäuse im Fledermaustempel sind nicht heilig - sie haben sich aufgrund der zahlreichen (essbaren) Opfergaben erst später an diesem Ort angesiedelt.
Tirtagangga-Wassertempel, Bali.
Das macht Spaß: gemütlich von einer Stele zur nächsten spazieren (und dabei natürlich nicht nass werden...).
Gewürzgarten (Luwak-Café), Bali.
Umringt von vielen verschiedenen Pflanzen und Bäumen im Gewürzgarten.
Besakih-Muttertempel, BAli.
Balis größter Tempel: der Besakih-Muttertempel.
Batur-Vulkan, Bali.
Blick auf den Batur-Vulkan...
Batur-See, Bali.
... und den dazugehörigen Batur-See.
Fluss Ayung, Rafting, Bali.
Blick auf den Fluss Ayung...
Rafting, Bali.
... welchen Sie gleich beim Rafting erkunden werden.
Bratan-Wassertempel, Bali.
Ulun Danu Bratan-Wassertempel. Die meisten Touristen sind überrascht, wenn Sie nach der Fahrt durch die Berge auf einmal diesen schönen Tempel am Rande des Bergsees erblicken.
Einer der beiden Zwillingsseen, Bali.
Einer der beiden Zwillingsseen.
Wandern durch den dichten Regenwald, Bali.
Wandern durch den dichten Regenwald.
Delfine vor Lovina, Bali.
Auf Delfinsuche vor der Küste Lovinas.
Delfine vor Lovina, Bali.
Auf Bali gibt es zwar einige buddhistische Heiligtümer, jedoch nur ein buddhistisches Kloster.
Schnorcheln vor der Insel Menjangan, Bali.
Fühlen Sie sich wie in einem großen Aquarium: Beim Schnorcheln vor der Insel Menjangan.
Ein Reisbauer bei der Arbeit auf Balis größter Reisterrasse, Bali.
Ein Reisbauer bei der Arbeit auf Balis größter Reisterrasse.
Tanah Lot-Meerestempel, Bali.
Balis berühmtester Tempel: Der Tanah Lot-Meerestempel.
Wayan Miarta.
Wayan Miarta erzählt seinen Gästen über die Geschichte des Tempels.
Sie reisen im klimatisierten Fahrzeug.
Sie reisen im klimatisierten Fahrzeug.
holidaycheck
Bitte klicken Sie hier, um zu unseren Bewertungen bei holidaycheck zu gelangen bzw. um eine Bewertung abzugeben. Vielen Dank!
Teilen: